Niklaus von Flüe trifft Zwingli Compresso

Pünktlich zum Schweizer Nationalfeiertag bringt Compresso AG die Jubiläums-Roadshow «Niklaus von Flüe – unterwegs» auf den Zürcher Grossmünsterplatz und lädt dazu ein, feierlich innezuhalten und nachzudenken. Mit der Planung, Ausarbeitung und Umsetzung dieser anspruchsvollen Roadshow zeigt die Zürcher Kommunikationsagentur Compresso einmal mehr ein feines Gespür dafür, wie inhaltlich anspruchsvolle Themen modern, verständlich und attraktiv in Kampagnen dargestellt werden können und wie das Zusammenspiel mehrerer Agenturen in einem Projekt perfekt orchestriert werden kann. 

 

600 Jahre Niklaus von Flüe

Der 1417 geborene Niklaus von Flüe beeindruckt bis heute durch seine Mystik und Spiritualität und den grossen Einfluss, den er auf die Gesellschaft und Politik seiner Zeit hatte. Doch wie aktuell sind seine Botschaften heute noch, in einer Gesellschaft, in der sich – anders als im Spätmittelalter – alles um Selbstverwirklichung und Konsum dreht? Steht der kantige Einsiedler von der Ranft mit seiner Suche nach absoluter Freiheit durch Verzicht und die Nähe zu Gott heutzutage nicht völlig quer in der Landschaft? Welche Impulse kann die versöhnende Vermittlertätigkeit von Bruder Klaus einer Gesellschaft geben, in der das Individuum im Zentrum steht? Solchen und weiteren Fragen rund um die Person und das Wirken von Niklaus von Flüe geht eine aussergewöhnliche Roadshow im Jubiläumsjahr nach. Sie ist Ende Juni in Flüeli-Ranft gestartet und wird bis Ende September 2017 an insgesamt 30 Standorten in der ganzen Schweiz haltmachen. Vom Montag, 31. Juli bis am Mittwoch, 2. August steht die spannende Wanderausstellung Interessierten direkt vor dem Zürcher Grossmünster jeweils zwischen 12 und 19 Uhr offen.

 

Das mobile Erlebnis «Niklaus von Flüe – unterwegs»

«MEHR RANFT» – das Leitmotiv des Gedenkjahres – nimmt Bezug auf Niklaus von Flües Lebens- und Wirkungsstätte. Der Kraft- und Sehnsuchtsort oberhalb von Sachseln ist eine Oase des Friedens und des Innehaltens. Die Frage nach dem Wesentlichen des Menschseins steht im Zentrum. Im Rahmen des Gedenkjahres und als eines von elf Kernprojekten von «MEHR RANFT» tourt das mobile Erlebnis «Niklaus von Flüe – unterwegs» durch die gesamte Schweiz. Die Roadshow im 53 Quadratmeter grossen Pavillon fokussiert – ganz im Geiste von Bruder Klaus – auf Bescheidenheit und Reduktion und lebt von Reflexion und Stille. Im Aussenraum finden die Besucherinnen und Besucher Informationen über das Leben und Wirken von Niklaus von Flüe, während der Innenbereich Raum und Stille für eigene Gedanken und Betrachtungen bietet. Am Ende sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, ihre Gedanken und Gefühle niederzuschreiben. Das Vermächtnis wird allerdings erst in 100 Jahren gelesen und bis dahin in einer Zeitkapsel im Flüeli aufbewahrt.

 

Teamwork: Compresso AG, Steiner Sarnen Schweiz AG, incommunications

Die unkonventionelle Roadshow «Niklaus von Flüe – unterwegs» wurde im Teamwork von drei Partnern realisiert. Idee, Konzeption und Gestaltung des Besuchserlebnisses stammen von Steiner Sarnen Schweiz AG. Unter der Federführung der Obwaldner Ausstellungsmacher wurde der Pavillon konstruiert und produziert. Die Zürcher Kommunikationsagentur Compresso AG zeichnet verantwortlich für die Ausarbeitung des Umsetzungskonzepts sowie die Planung und Organisation der Roadshow, inklusive Standortplanung und Personalmanagement. Für die Medien- und Pressearbeit ist incommunications zuständig.

 

Die Roadshow «Niklaus von Flüe – unterwegs» in Zürich

Wann: 31. Juli bis 2. August 2017, jeweils von 12 bis 19 Uhr

Wo: Grossmünsterplatz Zürich

Infos: www.mehr-ranft.ch

 

PDF zum Download

Weitere News